Die drei Her­zen – ei­ne En­gel­me­di­ta­ti­on in der Na­tur

Wenn draußen die Son­ne scheint, die Vö­gel sin­gen und die Na­tur ih­ren köst­li­chen Duft ver­strömt, möch­ten wir euch ein­la­den zu ei­nem Mo­ment der Ru­he und der in­ne­ren Ein­kehr. Gönnt euch ei­ne klei­ne Aus­zeit und ver­bin­det euch auf kraft­vol­le Wei­se mit eu­ren En­geln. Da­zu la­den wir euch ge­mein­sam mit Isa­bel­le von Fal­lois zu ei­ner kos­ten­lo­sen Me­di­ta­ti­on im Zwergel­gar­ten ein, di­rekt ge­genüber vom Salz­burg Con­gress.

Die­se En­gel­me­di­ta­ti­on, an­ge­lei­tet von Isa­bel­le, wird uns auf al­len Ebe­nen mit der Lie­be ver­bin­den und uns hel­fen, im­mer mehr in die Selbst­lie­be zu kom­men. Wir wer­den jeg­li­che Be­ur­tei­lun­gen von uns und an­de­ren leich­ter hin­ter uns las­sen und al­les im­mer mehr mit den Au­gen der Lie­be be­trach­ten.
Je­der von euch ist ein­ge­la­den, al­le Las­ten von sei­nen Schul­tern fal­len zu las­sen, die wär­men­de Kraft der Son­ne zu spü­ren und die Lie­be der En­gel zu emp­fan­gen!

Noch ein Hin­weis: Die Me­di­ta­ti­on fin­det nur bei gu­tem Wet­ter statt. Und bit­te denkt dar­an, euch Me­di­ta­ti­ons­kis­sen oder De­cken selbst mit­zu­brin­gen, wenn ihr es euch da­mit noch et­was ge­müt­li­cher ma­chen möch­tet.

Und das sagt Isa­bel­le:

„Als von Wra­ge die Idee kam, ei­ne Me­di­ta­ti­on in der Na­tur an­zu­bie­ten, war ich so­fort Feu­er und Flam­me. Ich ha­be selbst im­mer wie­der die Er­fah­rung ge­macht, wie heil­sam und en­er­ge­ti­sie­rend es sein kann, sich an ei­nen Bach, auf ei­ne duf­ten­de Wie­se oder un­ter ei­nen schat­ten­s­pen­den­den Baum zu set­zen und sich in der Me­di­ta­ti­on mit den drei Her­zen zu ver­bin­den. Wir kom­men dann in ei­nen Zu­stand voll­kom­me­ner Lie­be und sind im Flow mit al­lem. Die­se wun­der­vol­le En­gel­me­di­ta­ti­on möch­te ich mit euch tei­len. Lasst uns ge­mein­sam in der En­er­gie der Lie­be der En­gel und in der Na­tur me­di­tie­ren, um selbst im­mer mehr zur Lie­be zu wer­den!“